Kürbissuppe

Tipps & Infos

  • Den noch unbekannten Kürbis brachten 1878 amerikanischen Agrararbeitern mit nach Japan und kreuzten diesen mit dem einheimischen und nahezu geschmackslosen zum heute bekannten Hokkaido Kürbis.

Zubereitung

KochenMit Shao Abonnieren

Wir beginnen damit, die Zwiebel in grobe Würfel zu schneiden, zerkleinern anschließend den Ingwer und halbieren das Zitronengras. Nachdem wir den Kürbis gründlich gewaschen haben vierteln wir ihn und schaben die Kerne mit einem Esslöffel heraus. Dann schwitzen wir die Zwiebeln an und geben auch direkt den Kürbis hinzu. Da Curry erst nach und nach seine Aromen entfaltet, geben wir den Ingwer und die Currypaste mit dazu. Das Ganze wird dann mit der Gemüsebrühe abgelöscht und mit dem Zitronengras zum Kochen gebracht. Nach ca 8 min wird das Zitronengras komplett entfernt und die Kokosmilch sowie das Muskat werden in den Topf gegeben. Nun muss alles gründlich püriert und noch mal aufgekocht werden. Zu guter Letzt wird die Suppe degustiert und noch mal mit Salz und, Pfeffer abgeschmeckt. Serviert wird die Suppe mit den Kürbiskernen und dem Kürbiskernöl.

Zutaten

  • Hokaido 1 Stk
  • kleine Zwiebel 1 Stk
  • rotes Curry 1 TL
  • Ingwer 2 Scheiben
  • Gemüsebrühe 600 ml
  • Kokosmilch 500 ml
  • Zitronengras 1/2 Stk
  • Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • Kürbiskernöl
  • Kürbiskerne

Das ist ungefähr drin pro 100g

Brennwert

901,38 kJ

Kalorien

215,28 kcal

Protein

5,04 g

Kohlenhydrate

5,27 g

Zucker

4,11 g

Fett

19,39 g

Ballaststoffe

1,37 g

errechnet von Shaos Kalorienrechner

Andere Artikel